Stadtfest mit viel Besuchern am Festsamstag und Sonnenmeile sonntags

Neckar-Chronik

Von Monika Schwarz

Freudenstadt. Bei eher kühlen Temperaturen, aber trocken startete am Samstag das Freudenstädter Stadtfest mit dem traditionellen Fassanstich. Dieses Mal übernahmen Tourismusdirektor Michael Krause und Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel gemeinsam die nicht ganz einfache Aufgabe, das Bier zum Laufen zu bringen.

Freudenstadt. Ungewollte Bierduschen blieben aus, und der ungefähr 12. Schlag brachte schließlich den gewünschten Erfolg – viel Schaum füllte die ersten Gläser. Mit Andreas Bombel und Elisabeth Gebele konnte Krause zumindest zwei Stadträte beim Fassanstich begrüßen, darüber hinaus den HGV-Vorsitzenden Johannes Ruoss, Sparkassendirektor Uwe Braun, Freudenstädter Gastronomen sowie Christian Krötz und leicht verspätet Markus Schlör vom Sponsor Alpirsbacher. Parallel zum Fassanstich sorgte die Stadtkapelle unter der Leitung von Rainer Neher für den musikalischen Auftakt des zweitägigen Festes. Nach dem ersten Umtrunk wanderte die Truppe um Michael Krause und Staatssekretär Fuchtel zunächst über das wie immer anfänglich noch eher verhalten besuchte Fest. Station wurde unter anderem bei den Aleviten gemacht, die neben bequemen Sitzmöglichkeiten in ihrem Zelt auch leckeren türkischen Kaffee und Rhaki – zum Aufwärmen oder zur Verdauung – servierten. Nach einem kleinen Plausch ging es schließlich weiter zum Lions-Zelt an der Stadtkirche, um dort den leckeren Flammkuchen zu probieren.
 

Hier kamen die Liebhaber des swingenden Bigband-Sounds auf ihre Kosten. Christof Ruetz und „Jazzfaktor 18“ boten ab 20 Uhr Musik vom Feinsten. Damit auch die kleineren Festbesucher nicht zu kurz kamen, hatte die Kreissparkasse nebenan wieder ein Hüpfburg aufgebaut.

Viel Tanzbewegung herrschte vor der Bühne des Kinder- und Jugendzentrums, zum Teil sogar regelrecht exzessiv. Etwas ruhiger bewegten sich die Tänzer vor der Bühne der „Mondstürmer“ am Oberen Marktplatz. Die vom Cannstatter Wasen bekannte Volks- und Partymusik-Band lockte eher ältere Zuhörerschaft an. Für Multi-Kulti-Musik aus Frankfurt sorgten schließlich die Gypsys, und fetzigen Rock gab es mit der Band Mystery am Schickhardtbau.

So vielfältig und unterschiedlich wie die Musik war auch heuer wieder das kulinarische Angebot. Angefangen von der Normalkost mit roten Würsten, Steaks und Fischweckle reichte die Palette bis hin zu Salaten, Suppen, Kuchen und allerlei ausländischen Speisen. Auch Stände mit Süßigkeiten, gebrannten Mandeln und Magenbrot gab es. Was leider nicht stattfinden konnte, das war der geplante Start des Heißluftballons auf dem Unteren Marktplatz. Die Windverhältnisse waren so ungünstig, dass eine Kollision mit der Stadtkirche nicht ausgeschlossen werden konnte. Statt des Ballonstarts konnte man deshalb am späteren Abend den imposant beleuchteten Ballon am Boden bewundern.

Diverse Aktivitäten der teilnehmenden Vereine und Institutionen sorgten für kurzweilige Unterhaltung bis zum Feuerwerk um halb elf – für Familien der gewohnte Schluss- und Höhepunkt der Veranstaltung. Auch ein abendlicher Gottesdienst stand auf dem Programm, veranstaltet wurde dieser vom CVJM. Über 30 Vereine nutzten das zweitägige Fest, um sich zu präsentierten und um die Vereinskasse aufzubessern.

Von den Gastronomen waren in diesem Jahr das Café Pause, das Martinique, das Restaurant Schlupfwinkel und das Gasthaus Schützen mit von der Party. Höhepunkt am Abend war das rund zehnminütige, musikalisch verstärkte und imposant-abwechslungsreiche Feuerwerk, das den Himmel weit über Freudenstadt hinaus beleuchtete.

Der gestrige Sonntag startete schließlich bei deutlich wärmeren Temperaturen mit einem gut besuchten ökumenischen Gottesdienst vor der Stadtkirche. Verschiedene Musik-und Trachtenvereine, aber auch der Verein Füreinander-Miteinander oder der Nachbarschafts- und Geselligkeitsverein Ziegeltal sorgten um die Mittagszeit für ein buntes Programm und kurzweilige Unterhaltung.
 

Club Info

Gründung: 20. Oktober 1954

Charter: 15. Januar 1955

Gründungspate: LC Stuttgart

Patenschaft: LC Horb, 1976

Distrikt: 111 SN (Region II - Zone 5)

Clubnummer: 21804

Jumelage: Soissons/Frankreich

Präsident: Dr. Roland Lepold

Clublokal: HOTEL FRITZ, Freudenstadt

Clubabende an jedem 3. Freitag im Monat 19.30 Uhr

Login

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.